Urlaub auf Hawaii

Inselflüge über Hawaii

Wenn man sich zwischen den einzelnen Inseln Hawaiis hin- und herbewegen möchte, ist in den meisten Fällen das Flugzeug das sinnvollste Fortbewegunsmittel. Die Flüge dauern in etwa zwischen 15 und 45 Minuten. Einzig von Maui aus und Retour gibt es als Alternative zum Flugzeug Fährverbindungen zu den Inseln Molokai, Lanai und Oahu.

Flugnetz und Tickets

Wichtig zu wissen ist es, dass ein Flugticket von einer Hawaii-Insel zu einer anderen nur bei der jeweiligen Fluggesellschaft gültig ist und nicht etwa auch bei anderen, nur weil diese auch die gebuchte Strecke bedient. Insgesamt bieten drei große Fluggesellschaften ein dichtes Flugnetz an innerhawaiianischen Flügen an. Aufgrund der Insolvenz einer großen Fluggesellschaft im Jahr 2008 ist die Frequenz allerdings nicht mehr so hoch wie sie einmal war. Da die Flüge nun oft ausgebucht sind, sollte man auch seine 'Inter-Island-Flüge' lieber sechs Wochen im Voraus bzw. bei wenig frequentierten Strecken sogar drei Monate vorher buchen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Fluggepäck und Tipps

Für Ihr Fluggepäck (bis 23 Kilogramm) müssen Sie mittlerweile extra bezahlen. Da die Fluggesellschaften inzwischen gelernt haben, mit dem Transport des Gepäcks zusätzlich Geld zu verdienen, wird auch beim Handgepäck penibel genau darauf geachtet, dass alles vorschriftsgemäß ist. Andernfalls muss auch für das Handgepäck ein Aufpreis bezahlt werden. Gerade auf den Strecken, wo es eine Fährverbindung gibt, ist darüber nachzudenken, als Alternative mit dem Schiff zu fahren. Denn gerade bei den kleineren Fluggesellschaften, die mit Propellermaschinen fliegen, oder kleineren Flugzeugen der großen Gesellschaften ist der Platz für Gepäckstücke ohnehin begrenzt. In Propellermaschinen werden 12 bis 14 Personen befördert. Da sollte man überlegen, was man unbedingt mitnehmen muss. Es kann einem nämlich auch passieren, dass einzelne Gepäckstücke erst mit einer späteren Maschine nachgeschickt werden. Der Fluggast muss sich dann am Zielflughafen darum kümmern, dass er seine Koffer wiederfindet. Den Vorteil, den Flüge mit einer Propellermaschine bieten, ist definitiv die gute Aussicht. Selbst bei Bewölkung ist aufgrund der niedrigen Flughöhe unterhalb der Wolkendecke viel zu sehen.

Grundsätzlich sollten Sie nicht darauf vertrauen, dass der erste oder letzte Flug des Tages auch wirklich stattfindet. Manchmal kann es nämlich bei zu geringer Auslastung zu spontanen Streichungen der Flüge kommen. Daher sollten Sie ihre Flugzeiten so wählen, dass nichts gegen eine Stornierung seitens der Fluggesellschaft spricht. Ansonsten verpassen Sie womöglich noch Ihren Rückflug nach Deutschland oder haben anderen Ärger mit nicht mehr einhaltbaren Hotel- oder Mietwagenreservierungen.