Urlaub auf Hawaii

Heiraten unter Wasser

Heiraten auf Hawaii ist etwas Besonderes, das sich nicht jeder leistet. Noch ausgefallener kann die Trauung werden, wenn man sie auf Hawaii, aber im Pazifik, vollführt. Dafür wird allerdings ein tauchender Priester benötigt, der bei den hawaiianischen Tauchschulen erfragt werden kann. Dann muss man sich nur noch zwischen der kostengünstigen oder der kostspieligen Variante des Heiratens unter Wasser entscheiden. Wer die gesamte Zeremonie unter Wasser stattfinden lassen möchte, muss mehrere tausend Dollar investieren, denn durch das viele Reden während der Trauung sind spezielle Atemmasken notwendig. Wesentlich günstiger wird es, wenn man die Zeremonie zuvor auf dem Boot durchführen lässt und erst danach auf 30 Meter Tiefe abtaucht um sich den Segen erteilen zu lassen. Anschließend schreibt das Brautpaar auf eine Tafel, die die Vermählung dokumentiert, seine Namen und der Priester schießt noch ein paar Unterwasserfotos zur Erinnerung. Der anschließende Sektempfang auf dem Boot dürfte mit dem guten Gefühl einhergehen, lediglich für Priester und Pressluftflaschen einige hundert Dollar bezahlt zu haben!