Urlaub auf Hawaii

Puuhonua o Honaunau

Auf Hawaii Big Island befindet sich die einzige restaurierte Kultstätte des alten Hawaiis. Es ist 'Puuhonua' von 'Honaunau'. 'Puuhonua' bedeutet so viel wie 'Zufluchtsstätte' und 'Honaunau' ist der Name dieses noch heute heiligen Ortes für Hawaiianer. Im alten Hawaii gab es nämlich für jeden Lebensbereich 'Kapus', das waren Verbote, an die sich jeder Einwohner der Inseln halten musste. So wurde das gesellschaftliche Leben reglementiert. Verboten war beispielsweise das Zunahekommen eines Häuptlings oder das Berühren des Palastgeländes mit dem eigenen Schatten. Auf das Übertreten eines der vielen 'Kapus' stand der Tod. Denn der Glaube an die Götter führte zu der Vorstellung, dass ein Regelverstoß mit einer Naturkatastrophe seitens der Götter geahndet wurde. Da die Angst vor Vulkanausbrüchen, Sturmfluten und Erdbeben groß war, wurde der Sündiger vom ganzen Volk gejagt, um ihn zu bestrafen. Doch es gab einen einzigen Ausweg für den 'Kapu'-Sündiger: die Zufluchtsstätte. Schaffte er es, sie zu erreichen - und das ging nur schwimmend - wurde ihm in einer mehrstündigen Zeremonie von den dort lebenden Priestern die Absolution erteilt und er konnte als vollwertiges Mitglied in die Gesellschaft zurückkehren. Aber nicht nur 'Kapu'-Missachter profitierten von dieser Regelung sondern in Kriegszeiten auch Kinder, Frauen, Alte, Kranke und besiegte Soldaten. Die heilige Stätte, eine Anlage bestehend aus 17 Sehenswürdigkeiten wie. z.B. dem Tempel, der Bucht, bedeutungsvollen Steinen usw., kann zu einem Preis von ca. 5$ besichtigt werden.